Eierlikörkuchen

mit mehr oder weniger Schwips ;o)

Wenn et nach den "Missfits" gänge...ähhh... moment mal eben... ich gehe jetzt ma in meinem jugendlichen Leichtsinn davon aus, datt ihr dat ehemalige Comedy Duo aus dem Ruhrpott alle kennt.

Falls dat getz nicht der Fall sein sollte, besteht eure unmittelbare Aufgabe darin- natürlich NACH! dem durchstöbern unseres Blogs- dat googeln von dem "Missfits" Duo durchzuführen.

Natürlich mit dem Hintergrund euren kulturellen Horizont sowatt von zu erweitern und eurem anschließenden Wissen prahlen zu können watt et da so mit dem Eierlikör auf sich hat... :o).

So, zurück zum Kuchen... ohne Eierlikörkuchen geht ja wohl ma gar nix!

Dat ist sozusagen die Basis, die Essenz einer Jeden gedeckten Kaffeetafel, eines jeden gemütlichen Freundinnen Tratschnachmittags.

Die Frage die zum Schluß aber immer bleibt... wieviel Eierlikör kommt tatsächlich in den Kuchen...?! :o)

Wir sagen et euch! :o)


Rezept:

  • 125 ml. Rapsöl

  • 125gr. Zucker

  • 3 Eier

  • 100 gr. Mehl

  • 100 gr. Speisestärke

  • 1/2 Pck. Backpulver

  • 200ml. Eierlikör

- Eier, Zucker schaumig schlagen

- Restlichen Zutaten dazu geben und verrühren

- In eine Gugelhupf Form geben

- bei 180 Grad ca. 50min. backen (Stäbchenprobe)


Wenn euch der Kuchen jetzt... wie soll ich sagen... also der Geschmack an sich jetzt... irgendwie ohne "Eierlikör Bäääm" erscheinen sollte, pieckst kleine Löcher in den Kuchen und betreufelt ihn nach dem Backvorgang einfach nochmal mit dem leckeren "Gesöff"... immer nach dem Motto "viel hilft viel" :o)... cheers, Ihr lieben Menschen! :o)

0 Ansichten
  • Instagram - Grau Kreis
  • Facebook - Grau Kreis
  • Pinterest - Grau Kreis
  • Blogger - Grau Kreis