erfrischender Zitronenkuchen


mal ganz ehrlich... kann man eigentlich genug leckere Backrezepte besitzen?

Meine Antwort darauf lautet - Näää!

Kann man nicht!

Ich lieb' nämlich Kuchen in all seinen Varianten und wer mir eine Freude machen möchte, bringt mir einfach einen Kuchen mit :o)!

...Jetzt so'n selbstgemachten Bienenstich, oder kennt ihr Kürbiskuchen mit köstlichem Icing...hmmm... von dem war mein Besuch bisher immer völlig angetan.

Muß ich euch unbedingt im Herbst hier auf den Blog packen.



Bisher habe ich in meinem Leben erst einen einzigen Kuchen gegessen, den ich mir wahrscheinlich niemals selber backen werde...

Aber lieber wieder zurück zu den leckeren...

Bei sonnigem, warmen Wetter bevorzuge ich Kuchen die man nicht backt, also der Wärme wegen, sondern sich eher... naja...

"zusammen bastelt" ;o) möchte Ichs mal nennen.


So wie diesen hier:

  • 200gr. Löffelbiskuits

  • 100gr. Butter

  • 250gr. Frischkäse

  • 7-8 Eßl. Zucker

  • Abrieb und Saft einer halben Zitrone

  • 1Pck. Götterspeise Zitrone

  • 400gr. Schlagsahne

  • 1 Tüte Vanille Extrakt

  • 2 Tüten Sahnesteif


und so gehts:

- Löffelbiskuits zerbröseln

- Butter schmelzen und mit den bröseln vermengen

- ca. die Hälfte der Bröselmischung als Boden in der Kuchenform festdrücken

- Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen

- Frischkäse, Zucker, Zitronenschale und Zitronenabrieb ebenso das Vanille Extrakt miteinander verrühren

- die Schlagsahne leicht unterrühren und die Götterspeise nach Anleitung einrühren

- die Crememasse auf den Bröselboden geben

- die restlichen Brösel auf der Creme verteilen


Anschließend für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Kühl servieren und genießen! :o)

0 Ansichten
  • Instagram - Grau Kreis
  • Facebook - Grau Kreis
  • Pinterest - Grau Kreis
  • Blogger - Grau Kreis