Schokokusstorte... mhhhhm... himmlisch!

Ein "muss" auf jeder Kaffeetafel!


Also, zuerst sei einmal gesagt... für diese Torte braucht es kein Familienfest.

Diese Torte kann jeden Tag mit oder ohne Anlass gebacken und danach verschnabuliert werden ;o).

Für alle die es noch nicht wissen... ich lieeeeebe Kuchen:o).

Und wisst ihr was ich noch liebe? Eine schön gedeckte Kaffeetafel, die natürlich immer reichhaltig mit selbst gebackenem bestückt wird.

Wisst ihr was ich gar nicht mag? Wenn der Besuch alles zerkrümelt und den Kuchen aufisst ; o). Ne- Scherz, dafür ist er ja schliesslich da :o).

Was ich jetzt damit sagen möchte... nutzt jede erdenklich freie Minute zum nachbacken dieser Torte- es wird sich für euch lohnen ;o).


Das benötigt ihr für den Boden:

  • 1 Tasse Mehl, normale Tassengröße (ca. 0,15ml)

  • 1/2 Tasse Zucker

  • 1/2 Teel. Salz

  • 1/2 Tasse Sahne

  • 3 Eier

  • 1 Tüte Vanillezucker

  • 1/2 Tüte Backpulver

alles in eine Schüssel und miteinander vermengen.

Den Teig in eine Springform geben und bei 180 Grad ca. 30 min. backen

(Stäbchenprobe)

Boden erkalten lassen.


Für die Creme:

  • 12 Schokoküsse

  • 250gr. Quark

  • abgerieben Schale einer Zitrone

  • 3 Eßl. Zucker

  • 500gr. Schlagsahne

  • 150gr. saure Sahne

  • 3 Pck. Sahnesteif

  • 3 Dosen Mandarinen


- Quark, Zitronenschale, Zucker, saure Sahne miteinander verrühren

- Die Waffeln der Schokoküsse entfernen (Ihr könnt die Waffeln gleich aufessen (so wie ich :o) ) oder am Schluß zum dekorieren der Torte verwenden)

- Die Schokoküsse unter die Masse rühren

- Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und vorsichtig unter die Crememasse heben

- Die Mandarinen abgießen und zum Schluß unter die Crememasse heben

(Ich finde es leckerer wenn die Mandarinenstücke ganz bleiben und nicht durchs verrühren zerkleinert, aber das ist wohl Geschmacksache!)

- Erst wenn der Boden ganz erkaltet ist, verteilt ihr die Crememasse darauf und stellt das gut gelungene Törtchen anschließend für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank


Ich bereite die Torte immer am Vortag vor und lasse sie über Nacht im Kühlschrank, so erhält sie jedenfalls die nötige Schnittfestigkeit und ich brauche sie für den Besuch nur noch aus dem Kühlschrank zu holen :o).


So, genug gequasselt... ran ans Törtchen! :o)

0 Ansichten
  • Instagram - Grau Kreis
  • Facebook - Grau Kreis
  • Pinterest - Grau Kreis
  • Blogger - Grau Kreis